Hinweis

sonne

Beauty & Mode

Spieglein, Spieglein an der Wand… ob Kosmetik, Kleidung oder Schmuck – es geht doch immer um Schönheit. Und die ist, wie wir wissen, modeabhängig. Tiefbraune Haut, die sich wie chinesische Seide anfühlt, den Farbton von steirischem Kernöl hat und wahlweise nach grünem Tee, Limetten oder Zedernholz duftet, erhöht den Attraktivitätsfaktor. Glänzendes, seidiges Haar, sanfte, große Augen, volle Lippen – in der Werbung werden solche Idealfaktoren „Kindchenschema“ genannt und sie erhöhen – etwa am Plakat oder Inserat – nachweislich die Kauflust der Konsumenten.

Was bedeutet es (uns), schön zu sein ?

Selbstverständlich wissen wir, dass wahre Schönheit von innen kommt. Aber unser Blick bleibt doch, wenn wir ehrlich sind, zuerst an der äußeren Hülle haften. Wissenschaftler auf der ganzen Welt untersuchen im Rahmen der Attraktivitätsforschung, welche Merkmale Menschen als attraktiv - beziehungsweise wenig attraktiv - empfinden. Bei der wissenschaftlichen Methode des so genannten „Morphings“ wurden charakteristische Merkmale von Gesichtern miteinander „gekreuzt“. Das Ergebnis: neue Gesichter, die in der Realität nicht existieren, die aber von der Mehrheit der Testpersonen zumeist als wesentlich attraktiver beurteilt wurden. Dies stellten die Psychologen auch beim Experiment des Kindchenschemas fest. „Mehrere Frauengesichter näherten wir mit der Morphing-Methode den Gesichtsproportionen eines Kindes an. Testpersonen beurteilten jene Gesichter als am schönsten, denen 10 bis 50 Prozent von kindlichen Merkmalen zugerechnet wurden“, so die Psychologen. Nur existieren diese Frauen und Männer, die als am attraktivsten beurteilt wurden, gar nicht. Ist Schönheit also nur eine Frage der geschickten Zutatenkomposition? Diese Frage kann wohl jeder nur für sich selbst beantworten

Aber ob Schönheit nun aus der Seele kommt oder aus der Parfumerie – für uns alle ist sie wichtig und alle trachten wir nach ihr. Diese Rubrik soll uns dabei helfen, sie zu finden.

barbie

Weiche Fingernägel haben meist gesundheitliche Ursachen Viele körperliche Mangelerscheinungen lassen sich an der Haut und an den Fingernägeln erkennen.

schwgrippe

Lifestyle Kolumnen und Rubriken, und das was man in sogenannten Frauen Zeitschriften findet, sind eine unerschöpfliche Quelle für satirische Betrachtungen. Hier finden Sie satirische Beiträge über Mode, Schönheit & die dazu gehörende Industrie.

barbie

Körperbutter mit Mandelduft, Thermen-Weekend mit dem Liebsten, neues Lipgloss und ein Abstecher in die Lieblings-Boutique gehören zu den ersten Anzeichen, dass der Winter jetzt endlich wirklich vorbei ist!